Zahnpflege

Zur Gesunderhaltung der Zähne ist es sehr wichtig, dass sich der gefährliche Plaque-Belag nicht auf der Zahnoberfläche festsetzt.


Wann soll bei Kindern mit der Zahnpflege begonnen werden?
In der Regel nach dem Durchbruch des ersten Milchzahnes. Die Zahnpflege soll regelmäßig mit einer Kinderzahnbürste und einer Zahncreme durchgeführt werden sobald ein Kind ausspülen kann, in der Regel ab dem 4. Lebensjahr.

Nach dem Durchbruch der bleibenden Zähne im Alter vom 6. – 12. Lebensjahr muss sorgfältig darauf geachtet werden, dass sich an der noch relativ jungen Zahnhartsubstanz keine Plaque anlagert. Nach jeder Mahlzeit, insbesondere aber nach dem Frühstück und nach dem Abendbrot sollte mit einer weichen oder mittelharten Zahnbürste eine fluoridhaltige Zahnpasta auf alle Zahnflächen aufgebracht und eingebürstet werden.

Zahnbürsten sollten keinesfalls länger als 3 Monate benutzt werden.


Wie lange sollte die Zahnpflege dauern?
Die richtige Zahnpflege sollte 3x täglich etwa 3 Minuten dauern. Die Bereiche zwischen den Zähnen lassen sich sehr gut mit Zahnseide reinigen. Eine regelmäßige und richtige Zahnpflege ist die wichtigste Voraussetzung zur Gesunderhaltung der Zähne und des Zahnfleisches, denn die Zahnpflege dient der Vorbeugung von Karies und „Parodontose”. Richtige Zahnpflege umfasst das Entfernen von Zahnbelag (Plaque), Bakterien und Nahrungsresten, welche den Zähnen und dem Zahnfleisch schaden. Außerdem fördert die regelmäßige und richtige Zahnpflege die Durchblutung des Zahnfleisches.


Die richtigen Hilfsmittel für die Zahnpflege
Wichtig ist eine Zahnbürste mit kurzem Bürstenkopf und abgerundeten Kunststoffborsten. Dazu empfehlen wir eine klinisch geprüfte Zahnpasta. Naturborsten sind zu scharfkantig und bieten den Bakterien zu viel Nährboden.

Zahnseide ist das wirksamste Mittel zur Entfernung von Zahnbelag (Plaque) zwischen den Zähnen. Bei Trägern von Zahnersatz ist die Zahnpflege erschwert; hier empfehlen wir als zusätzliche wirkungsvolle Maßnahme den Einsatz einer Munddusche.


Sind elektrische Zahnbürsten zur Zahnpflege besser?
Sie reinigen nicht unbedingt besser als eine Handzahnbürste. Allerdings „schrubben“ elektrische Zahnbürsten nicht so stark auf dem Zahn herum und Abschnittstimer helfen bei der zeitlichen Einteilung. Außerdem können sie alten und kranken Menschen und auch „putzfaulen” Kindern das Putzen erleichtern.


Die richtige Putz-Methode
Die Zahnpflege soll stets in der gleichen Reihenfolge mit kleinen kreisenden Bewegungen erfolgen. Die Borsten der Zahnbürste werden im Winkel von 45° auf Zahn und Zahnfleisch gesetzt. Zuerst werden die Innenflächen gereinigt (a), dann die Außen- (b) und zuletzt die Kauflächen. Erst oben dann unten – immer am letzten Zahn beginnend und langsam nach vorn wandernd, um beim letzten Zahn der Gegenseite aufzuhören.

  • © Zahnarztpraxis am Puschkinplatz | Impressum